Iris

Steckbrief

Iris - Schwertlilie

- Standort: volle Sonne, durchlässige, warme, kalkhaltige Böden

- Wuchshöhe: 30 - 100 cm; je nach Sortengruppe

- Blütezeit: Mai - Juni

- Vermehrung: durch Teilung der Rhizome

Die Gattung Schwertlilie gehört zur gleichnamigen Familie der Schwertliliengewächse und umfaßt ca. 200 Arten, die in der gemäßigten Klimazone der nördlichen Halbkugel beheimatet sind.

Der botanische Name Iris stammt aus dem Griechischen und bedeutet Regenbogen. Ein Hinweis auf die Buntheit und die schillernden Farben der Blüten. Bei den Wurzeln unterscheidet man Zwiebelknollen und knollige Rhizome.

Als Beetstaude bietet die Bartiris (Iris germanica) mit ihren beiden Sortengruppen Barbata-Elatior und Barbata-Media ein unvergleichliches Sortiment. Wegen ihrer Blütenvielfalt und ihres ungewöhnlichen Duftes wird die Bartiris oft mit den Orchideen auf eine Stufe gestellt. Die Blüten erscheinen je nach Sorte von Mai bis Juni. Die hohen Sorten eignen sich als Schnittblumen. Die einfarbig blühenden Bartiris verwendet man gerne in kleinen Gruppen, die mehrfarbigen Sorten dagegen besser einzeln.

[Home] [News] [Amaryllis] [Canna indica] [Christrosen] [Dahlien] [Iris] [Irisbilder] [Pflege und Tips] [Mohn] [Pfingstrosen] [Gästebuch] [Wir über uns] [Kontakt] [Spiele] [E-Cards] [Kurioses] [Links] [Impressum]